Luftbild von Nenzinger Ortszentrum

Umfrage zum Räumlichen Entwicklungsplan (REP) Nenzing


Der Räumliche Entwicklungsplan unserer Gemeinde soll an aktuelle Rahmenbedingungen und zukünftige Herausforderungen angepasst werden. Zu Beginn dieses Prozesses laden wir alle Nenzingerinnen und Nenzinger ein, aktiv mitzuwirken und uns mitzuteilen, welche Themen ihnen in diesem Zusammenhang besonders wichtig sind.


 Hier geht es zum digitalen Online-REP-Fragebogen

Was ist ein Räumlicher Entwicklungsplan?
Im Räumlichen Entwicklungsplan (REP) legt die Gemeinde eine längerfristige Strategie zur zukünftigen Entwicklung des Gemeindegebietes fest. § 11 des Vorarlberger Raumplanungsgesetzes verpflichtet alle Gemeinden einen Räumlichen Entwicklungsplan als Grundlage für weitere Planungen wie den Flächenwidmungsplan, Bebauungspläne und sonstige Maßnahmen der Gemeinde als Verordnung zu erlassen. Der Räumliche Entwicklungsplan wird das bisherige, auf freiwilliger Grundlage erstellte Räumliche Entwicklungskonzept Nenzing ablösen.
Themen im Räumlichen Entwicklungsplan sind unter anderem Bauen und Wohnen, Ortsbild und Gestaltung, Natur und Landschaft, Wirtschaft, Mobilität, Klima und Energie. Die Ziele einer vorausschauenden Gemeindeplanung sind vielfältig, oft sind sich widersprechende Ziele gegeneinander abzuwägen: welche Flächen sollen künftig noch bebaut werden und welche für die Landwirtschaft, als Erholungs- und Freiräume gesichert werden? Wie erhalten wir Nenzing-Typisches für die Zukunft? Wie unterstützen wir die Energiewende? Im Räumlichen Entwicklungsplan werden zu diesen Themen sowohl textliche Ziele und Maßnahmen formuliert als auch in einem Plan Wohnsiedlungsgebiete, Betriebsgebiete und Freiräume abgegrenzt.
Ideen und Vorstellungen der Bevölkerung werden im Fragebogen abgefragt. Alle Beiträge sind eine wichtige Planungsgrundlage zur Planung der Zukunft von Nenzing!

Was ist ein Flächenwidmungsplan?
Nenzing verfügt wie alle österreichischen Gemeinden über einen Flächenwidmungsplan. Darin ist exakt abgegrenzt welche Flächen als Baufläche, Verkehrsfläche oder Freifläche festgelegt sind. Bauflächen und Freiflächen sind in verschiedene Widmungskategorien unterteilt. Die einzelnen Widmungskategorien geben die auf der jeweiligen Fläche zulässige Nutzungen bzw Baumaßnahmen vor.
Der Räumliche Entwicklungsplan gibt zukünftig den Rahmen für den Flächenwidmungsplan vor. Das heißt Umwidmungen werden künftig auf ihre Übereinstimmung mit den Zielen des Räumlichen Entwicklungsplanes zu prüfen sein.

Ein .pdf des Flächenwidmungsplanes findest Du  hier.

Viele Informationen findest Du auch im  "Vorarlberg Atlas“

Du willst mehr über Raumplanung in Vorarlberg wissen? Die Region Vorderland hat dazu ein Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=Ef-hBBwlNfs