Kirche Beschling

Kirche in Beschling


Die Kirche in Beschling beherbergt mit dem gotischen Flügelaltar von 1484 ein besonders wertvolles Kunstwerk. Die Kirchenpatrone waren St. Julius und St. Ulrich, St. Afra und Maria Magdalena. Sie stehen außer der letztgenannten auch als Figuren im Mittelpunkt des Altares. Heute ist hauptsächlich Martin der Kirchenpatron. Die ebenfalls sehr wertvolle und österreichweit einmalige Kassettendecke aus dem 17. Jhdt. stammt zum Teil vom Nenzinger Künstler Christian Lutz. Die Bruderschaft St. Julius und St. Ottilia aus dem 16. Jhdt. existiert heute noch. Dazu wird in der Sakristei noch ein Pestchristus aufbewahrt. Mit all diesen kunsthistorischen Schätzen kann die Kirche Beschling als eine der bedeutendsten des Landes Vorarlberg bezeichnet werden.

 Im Ortsplan finden