31.03.2020

Tagesaktuelle Information – Dienstag, 31.03.2020 (17.15 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

heute wurden in Nenzing 123 Personen einer Testung auf das Corona-Virus unterzogen. Mit Spannung erwarten nun alle die Ergebnisse und vor allem auch die unter anderem dadurch bedingte Entscheidung der Vorarlberger Landesregierung über eine etwaige Verlängerung der Ortsteilquarantäne. Nicht nur, aber vor allem für all jene, die getestet wurden, hoffe ich darauf, dass wir keine zusätzlichen Neuerkrankungen vernehmen müssen.

Korrektur bestätigte Covid 19 - Fälle
Aufgrund eines Fehlers in der Datenübermittlung wurde am vergangenen Sonntag eine Person zu viel gemeldet. Die richtige Anzahl der bestätigten Covid 19 - Fälle in Nenzing liegt seit Samstag bei 33 Personen. Diese Zahl hatte sich auch bis heute Morgen, 8 Uhr, nicht verändert.

Rathaus, Bau- und Recyclinghof nach wie vor geschlossen
Der Bauhof und der Recyclinghof bleiben weiterhin geschlossen. Auch das Rathaus ist für den direkten Bürgerkontakt nicht geöffnet. Die MitarbeiterInnen des Rathauses und der Außenstellen stehen Ihnen aber zu den gewohnten Öffnungszeiten telefonisch oder per E-Mail sehr gerne zur Verfügung.


Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
30.03.2020

Tagesaktuelle Information - Montag, 30.03.2020 (17.30 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

heute starten wir in eine neue Arbeitswoche. Einige von uns tun dies im Homeoffice, viele Frauen und Männer sind in der systemerhaltenden Infrastruktur tätig und leisten z.B. in den Nenzinger Nahversorgern einen so wichtigen Dienst für die Gesellschaft, einzelne halten in den noch geöffneten Nenzinger Betrieben die Stellung, zahlreiche NenzingerInnen können ihrer Arbeit derzeit aufgrund der Quarantäne leider nicht nachgehen. Dennoch tragen Sie alle im Moment zur Bewältigung dieser Situation bei. Die einen, indem sie die Betriebe aufrechterhalten, die anderen, indem sie durch das Zu-Hause-Bleiben die Ansteckungsgefahr reduzieren. Ich danke jeder und jedem Einzelnen für ihren bzw. seinen ganz persönlichen Beitrag!

34 bestätigte Covid 19 - Fälle
Mit Stand von heute Morgen, 8 Uhr, sind im Gemeindegebiet von Nenzing 34 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Zahl der bestätigten Covid 19-Fälle in Nenzing ist somit seit gestern nicht angestiegen.

Essen auf Rädern
Das Haus Nenzing bietet für alle Nenzingerinnen und Nenzinger das Essen auf Rädern an. Ab 01.04.2020 kann der Service auch am Wochenende in Anspruch genommen werden. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter der Telefonnummer 05525 62477. Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr nehmen die MitarbeiterInnen des Haus Nenzing Ihre Anmeldung gerne entgegen.

Nachbarschaftshilfe in Nenzing
In der neuen Arbeitswoche möchten wir Sie nochmals auf die Nachbarschaftshilfe in Nenzing hinweisen.
Ältere und gesundheitlich belastete Menschen schützen sich am besten vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus, indem sie das Haus nicht verlassen.
Um Ihnen das Zuhause-Bleiben zu erleichtern, haben sich bei der Marktgemeinde Nenzing bereits viele Freiwillige gemeldet, die ihre Dienste für dringend notwendige Besorgungen anbieten. Wenn Sie Bedarf an einem Botengang haben, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an Renate Greussing, T: 05525 62215 108, E: renate.greussing@nenzing.at (erreichbar von Mo – Fr, 8 – 12 Uhr).
Scheuen Sie sich nicht und nehmen Sie dieses Angebot in Anspruch!

Plattform für Unternehmen
Viele lokale Geschäfte haben sich in äußerst kurzer Zeit die tollsten Sachen einfallen lassen, über Nacht Onlineshops aufgezogen, Lieferdienste organisiert und Aktionen überlegt. Die Vorarlberger Nachrichten und VOL.AT haben im Zuge der Initiative #vorarlberghältzusammen eine neue Plattform für die Vorarlberger Unternehmen gestartet, auf der sich diese Betriebe präsentieren können. Unternehmen, die mitmachen möchten, können sich auf dieser Seite kostenlos anmelden. KundInnen werden dort nach und nach immer mehr lokale Angebote vorfinden.

Mit diesem Link kommen Sie zur Plattform:
https://www.dasbietenwir.at/


Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
29.03.2020

Tagesaktuelle Information – Sonntag, 29.03.2020 (20.00 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

viele von uns haben heute das erste Wochenende in der Ortsteilquarantäne verbracht. Neben der Information zur erneut angestiegenen Zahl der bestätigten Covid 19 – Fälle in Nenzing und zu den erweiterten Öffnungszeiten des Postpartners möchte ich Sie heute nochmals auf die Testaktion am kommenden Dienstag hinweisen und stelle Ihnen den zweiten Teil der Selbsthilfemaßnahmen von Prof. Reinhard Haller zur Verfügung.
Wir sind einen Teil unseres neuen Weges bereits gegangen. Für den Start in die neue Woche wünsche ich Ihnen Zuversicht und Besonnenheit.

34 bestätigte Covid 19 - Fälle
Mit Stand von heute Morgen, 8 Uhr, sind im Gemeindegebiet von Nenzing 34 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Öffnungszeiten Postpartner Trafik Hartmann
Ab morgen, Montag, ist der Postpartner Trafik Hartmann wieder ganztags für Sie da. Die Post hat von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr (Trafik bis 18 Uhr) sowie am Samstag von 8 bis 12 Uhr (Trafik bis 12.30 Uhr) geöffnet.

Testaktion 31.03.2020
Zur Testaktion haben sich bereits zahlreiche NenzingerInnen mit Symptomen angemeldet. Wenn auch Sie unter grippeähnlichen Symptomen (Fieber, Husten, Schnupfen, Atemnot oder Halsschmerzen) leiden, können Sie sich am Montag, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr beim Marktgemeindeamt Nenzing telefonisch unter 05525/62215 melden und sich einen Termin geben lassen. Gesunde Personen, die keine Anzeichen einer Infektion verspüren, werden nicht getestet.

Selbsthilfemaßnahmen für die Isolation
Bereits gestern haben wir Ihnen die Gedanken zur besseren Bewältigung der Isolation, die Prof. Reinhard Haller für die ebenfalls unter Quarantäne stehende Gemeinde Lech zusammengestellt hat, zur Verfügung gestellt. Gerne lassen wir Ihnen heute den zweiten Teil der Selbsthilfemaßnahmen zukommen:

Das ungewohnte enge Zusammenleben stellt die Menschen derzeit vor große Herausforderungen. Auf der anderen Seite eröffnen sich in dieser Situation auch neue Perspektiven und wir lernen manche Dinge bewusster zu sehen.

  • Vertrauen Sie auf die Erfahrungen und den Zusammenhalt speziell in einer Gemeinde, die es bei ähnlichen Katastrophensituationen bewiesen hat, etwa bei der Bewältigung der Hochwasserschäden 2005. Nie sind die Nenzinger enger zusammengerückt und haben mehr zusammengeholfen als bei einem solchen bedrohlichen Ereignis. So wird es auch diesmal sein.
  • Bei aller berechtigten Sorge müssen wir uns stets vor Augen halten, dass wir uns in Österreich auf ein sehr gutes Gesundheitssystem verlassen können, welches professionelle und bestmögliche Hilfe für alle auch bei einer weltweiten Infektion garantiert. Unser Land ist diesbezüglich hervorragend gerüstet und sehr gut aufgestellt.
  • Versuchen wir trotz allem, auch die positiven Seiten der Quarantäne zu sehen: Diese mindert den sonst oft bedrohlich werdenden Stress, gibt uns Zeit zum Innehalten und zur Besinnung, auch zur Erholung. Wir werden wieder auf uns selbst, unsere Partnerschaft und Familie, auf unser Dorf und alle wichtigen Bereiche, die wir im Arbeitstrubel vernachlässigen mussten, zurückgeführt. Dies ist eine große menschliche Chance.
  • Es ist aber auch wichtig, die Gefahren realistisch einzuschätzen und keine unnötigen Ängste aufkommen zu lassen. Ganz nach dem Motto: „Vorsicht ja – lähmende Angst nein“. Fakt ist, dass der aktuelle Corona-Virus nicht so gefährlich ist wie die Erreger der Sars-Pandemie 2002/2003 oder der früheren großen Seuchen. Bei über 85 Prozent der Infizierten machen sich keine oder nur leichte Symptome bemerkbar. Bei den meisten Betroffenen verläuft die Erkrankung wie eine übliche Erkältung, schwere Formen sind bei uns „Gott sei Dank“ selten. Gefährdet sind - wie bei jeder Infektionswelle - vor allem alte, geschwächte und vorerkrankte Menschen, also Personen, die über kein gesundes Abwehrsystem verfügen. Auf diese Gruppen, die unsere höchste Solidarität verdienen, sind die Sicherheits- und Vorbeugemaßnahmen in erster Linie ausgerichtet.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
28.03.2020

Tagesaktuelle Information - Samstag, 28.03.2020 (16.30 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

auch in den vergangenen 24 Stunden haben uns wieder einige Meldungen erreicht. Die neuesten Informationen stelle ich Ihnen gerne zur Verfügung:

33 bestätigte Covid 19 - Fälle
Mit Stand von heute Morgen, 8 Uhr, sind im Gemeindegebiet von Nenzing 33 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Testaktion 31.03.2020
Zur Testaktion haben sich bereits zahlreiche NenzingerInnen mit Symptomen angemeldet. Wenn auch Sie unter grippeähnlichen Symptomen (Fieber, Husten, Schnupfen, Atemnot oder Halsschmerzen) leiden, können Sie sich am Montag, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr beim Marktgemeindeamt Nenzing telefonisch unter 05525/62215 melden und sich einen Termin geben lassen. Gesunde Personen, die keine Anzeichen einer Infektion verspüren, werden nicht getestet.

Bundesheer
Eine Assistenzkompanie aus der Steiermark mit 145 Soldaten verstärkt seit gestern die Polizei bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, zum Beispiel bei den Grenzkontrollen, den Checkpoints zu den Quarantänegebieten und beim Schutz ausgewählter Infrastruktur, wie zum Beispiel Lager für medizinisch wichtige Güter. Sie besteht aus Berufssoldaten, Milizsoldaten und Grundwehrdienern.
Rund 35 Vorarlberger rücken am 1. April statt in Salzburg in der Walgaukaserne in Bludesch ein. Sie waren ursprünglich für das Pionierbataillon 2 in Salzburg vorgesehen und sollten dort ihre Ausbildung erhalten. Nun hat sich das Kommando der Streitkräfte entschieden, sie in Vorarlberg einrücken zu lassen. Damit soll erreicht werden, dass die Wehrpflichtigen keine lange und gesundheitstechnisch nicht ganz einfache Anreise von ihrem Wohnort zum Ausbildungsort haben. Wesentlicher zweiter Vorteil: Die Anzahl der Soldaten für Einsätze in Vorarlberg wird dadurch erhöht.
Die Einberufungsbefehle der Miliz werden am 10. April versendet. Es wird eine Kompanie am 4. Mai einberufen werden.

Selbsthilfemaßnahmen für die Isolation
Gleichzeitig mit Warth, Schröcken und Stuben wurde am 17.03.2020 die Gemeinde Lech behördlich unter Quarantäne gestellt. Um die aktuelle Situation besser bewältigen zu können, stellte Prof. Reinhard Haller, Gerichtspsychiater, Buchautor und langjähriger Gast und Freund von Lech, für die dortige Bevölkerung einige Gedanken zum Umgang mit der Isolation zusammen. Diese Tipps und Selbsthilfemaßnahmen möchten wir auch allen Nenzingerinnen und Nenzingern zur Verfügung stellen.
Psychologen befürchten, dass die Quarantäne bei längerer Dauer nicht leicht zu verkraften ist und auch psychische Folgen haben könnte. Diese reichen von Vereinsamungs- und Hilflosigkeitsgefühlen über Angst, Depressionen und Frustrationen bis hin zu partnerschaftlichen Konflikten und zunehmender Aggressivität.
Um dem entgegen zu wirken und das Unglück nicht noch zu vergrößern, empfiehlt Prof. Haller eine Reihe von Selbsthilfemaßnahmen:

  • Bleiben Sie trotz des Kontaktverbots mit möglichst vielen anderen Personen über die modernen Kommunikationsmöglichkeiten in Verbindung. Nutzen Sie Telefon, WhatsApp, Skype oder E-Mails. Wenn man mit anderen redet, werden Konflikte entschärft und sowohl Ängste als auch Frustrationen reduziert.
  • Pflegen Sie auf diesem Wege Ihre Freundschaften und frischen Sie alte Bekanntschaften auf. Jetzt ist die richtige Zeit, um lange vor uns hergeschobene Anrufe zu tätigen oder wieder einmal einen Brief zu schreiben.
  • Bewegen Sie sich täglich im Freien. Die herrliche Landschaft bietet genügend Gelegenheit für Alleinspaziergänge in garantiert virusfreier Luft. Die Natur beruhigt uns, durch Bewegung fördern wir nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern bauen auch Ärger und Aggressionen ab.
  • Halten Sie sich über Fernsehen, Radio und Printmedien auf dem Laufenden, vor allem zur aktuellen Corona-Lage, aber auch über andere gesellschaftliche und politische Ereignisse. Seriöse Informationen und Transparenz sind in Krisenzeiten immer sehr wichtig.
  • Nehmen Sie bei belästigenden Störungen wie starker Ängstlichkeit, innerer Unruhe, gesteigerter Nervosität oder Schlafproblemen Kontakt mit unseren bewährten Hausärzten auf. Diese können auf kurzem Weg kompetente Hilfe bieten. Das IfS steht unter der Telefonnummer 05-1755-560 von Montag bis Freitag (8 bis 12 Uhr, 13 bis 17 Uhr) zur Verfügung. Die Telefonseelsorge ist unter der Notrufnummer 142 jeden Tag 24 Stunden erreichbar.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
27.03.2020

Tagesaktuelle Information – Freitag, 27.03.2020 (16.00 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

die erste „Arbeitswoche“ in der Ortsteilquarantäne ist vorüber. Speziell für berufstätige NenzingerInnen, die außerhalb des Quarantänegebietes arbeiten, war dies mit besonders großen Einschränkungen verbunden. Sie konnten ihrer Arbeit spätestens seit Inkrafttreten der Verordnung nicht mehr nachgehen. Die Grenze zwischen den Werktagen und dem Wochenende verschwimmt dadurch für viele immer mehr. Ich wünsche Ihnen dennoch ein schönes und erholsames Wochenende.
Hier nochmals einige Informationen:

32 bestätigte Covid 19 - Fälle
Mit Stand von heute Morgen, 8 Uhr, sind im Gemeindegebiet von Nenzing 32 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Testaktion am 31.03.2020
Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass sich im Quarantänegebiet von Nenzing am Dienstag, 31. März 2020, alle Personen mit Symptomen einer Testung unterziehen lassen können.
Wer an der Aktion teilnehmen möchte, kann sich am Samstag, 28. oder Montag 30. März, jeweils in der Zeit von 8 bis 12 Uhr beim Marktgemeindeamt Nenzing telefonisch unter 05525/62215 melden und sich einen Termin geben lassen.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass grippeähnliche Symptome (Fieber, Husten, Schnupfen, Atemnot oder Halsschmerzen) vorliegen müssen, damit der Test ein brauchbares Ergebnis liefert. Gesunde Personen, die keine Anzeichen einer Infektion verspüren, werden daher NICHT getestet.

Bestätigungen für den Arbeitgeber
Viele Menschen benötigen für ihren Arbeitgeber eine schriftliche Bestätigung, dass Teile von Nenzing unter Quarantäne stehen. Die Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Bludenz gilt als ebensolche Bestätigung. Das entsprechende Dokument inklusive der Beilagen („Lageplan“ und „Wer darf hinaus? Wer darf hinein?“) finden Sie hier:

Verordnung Betretungsverbot
Lageplan Covid 19 Marktgemeinde Nenzing
WER DARF HINEIN? WER DARF HINAUS?


Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
26.03.2020

Tagesaktuelle Information – Donnerstag, 26.03.2020 (17.00 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

im Moment halten wir Abstand zueinander und rücken dennoch, oder vielleicht gerade deshalb näher zusammen. Die erblühende Landschaft und das frühlingshaft schöne Wetter muntern uns in dieser schwierigen Situation auf und lassen uns zuversichtlich in die Zukunft blicken. Gemeinsam werden wir das schaffen.
Die neuesten Entwicklungen der vergangenen 24 Stunden stelle ich Ihnen wieder gerne zur Verfügung. Bitte lesen Sie den Punkt „Testaktion am 31.03.2020“ besonders aufmerksam durch und geben die Information auch in Ihrem Bekanntenkreis weiter.

Keine neuen bestätigten Covid 19 - Fälle
Die Zahl der bestätigten Fälle in Nenzing hat sich bis heute Morgen, 8 Uhr, nicht verändert. In Nenzing gab es nach wie vor 31 bestätigte Fälle. Das ist u.a. auch darauf zurückzuführen, dass innerhalb der Ortsteilquarantäne derzeit keine Testungen durchgeführt werden. In Vorarlberg verfügt man nur über eine limitierte Anzahl von Test-Materialien. Es ist daher derzeit nicht möglich, flächendeckend zu testen. Eine positive Testung im Quarantäne-Gebiet hätte keine Auswirkung auf den Quarantäne-Zeitraum. Ebenso gelten für die Personen im Quarantänegebiet ohnedies bereits strengere Verhaltensvorschriften (insbesondere Einschränkungen bei Berufstätigkeit außerhalb der Quarantänegebietes).

Testaktion am 31.03.2020
Im Quarantänegebiet Nenzing werden am Dienstag, 31.03.2020 alle Personen mit Symptomen einer Testung unterzogen. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass grippeähnliche Symptome (Fieber, Husten, Schnupfen, Atemnot oder Halsschmerzen) vorliegen müssen, damit der Test auch ein Ergebnis liefert. Gesunde Personen werden NICHT getestet.
Wer an der Testung teilnehmen will, muss sich am Freitag, Samstag oder Montag (27., 28. und 30.03.) in der Zeit von 8 - 12 Uhr unter der Telefonnummer 05525 62215 einen Termin geben lassen.

Je nach Testergebnissen wird die Quarantäne-Situation dann wie geplant am 03.04.2020 aufgehoben oder entsprechend verlängert.

WICHTIG: Es werden derzeit in ganz Vorarlberg keine gesunden Personen getestet. Testungen an Gesunden würden eine falsche Sicherheit vermitteln, denn ohne Symptome sind Tests in der Regel negativ, obwohl man sich vielleicht bereits in der Inkubationszeit befindet. Zudem fehlen dann die Testkapazitäten für Erkrankte.

Wesentlich ist, dass sich alle an die bundesweiten Regeln der Ausgangsbeschränkungen halten!

Verhaltensregeln in Quarantäne-Gebieten
Gerne informieren wir Sie nochmals zu den Verhaltensregeln in den Quarantäne-Gebieten:
  • Wir bitten Personen in Quarantäne-Gebieten dringend, ihre sozialen Kontakte stark einzuschränken und alle Ausgehbeschränkungen des Bundes streng einzuhalten! Halten Sie auch im gemeinsamen Haushalt oder Hausverband (z.B. Mitarbeiterunterkünfte) die Abstandsregeln von 1 m möglichst ein.
  • Achtung: Wenn Personen im gemeinsamen Haushalt oder Hausverband Symptome haben, gehen Sie bitte davon aus, dass alle Personen, die im gemeinsamen Haushalt oder Hausverband (z.B. Mitarbeiterunterkünfte) leben, bereits infiziert sind. Beobachten Sie Ihren Gesundheitszustand sehr genau und stimmen Sie sich bei Bedarf mit Ihrem Arzt im Quarantänegebiet ab.
  • Für Personen mit Symptomen gilt – wie für alle anderen Corona-Erkrankten in Vorarlberg auch – die strenge häusliche Isolierung für den gesamten Haushalt oder Hausverband (z.B. Mitarbeiterunterkünfte) für 14 Tage. Bitte halten Sie das unbedingt ein! Sollte sich Ihr Gesundheitszustand verschlechtern, informieren Sie umgehend telefonisch Ihren Arzt vor Ort.
  • Sollte eine Spitalseinweisung notwendig sein, ist dies über Anweisung Ihres Arztes und mithilfe unseres Infektionsteams jederzeit möglich!
Ausgehbeschränkungen des Bundes
Das Haus verlassen werden soll nur:
  • wenn Gefahr für Leib und Leben besteht
  • zur Betreuung und Hilfeleistung unterstützungsbedürftiger Personen
  • zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse (z.B. Lebensmittelversorgung) unter Einhaltung des Abstands von mind. 1 Meter
  • für berufliche Zwecke (nur innerhalb des Quarantänegebiets möglich unter Einhaltung des Abstands von min. 1 m)
  • kurzfristige Spaziergänge alleine oder mit Personen des gemeinsamen Haushaltes, wenn zu anderen Personen der Abstand von mind. 1 Meter eingehalten wird.
Kinderbetreuung in den Osterferien (Kinderhaus und Kindergarten)
Eltern von Kindergarten- und Kinderhauskindern, die einen Betreuungsbedarf haben (insb. Personen in Gesundheitsberufen, kritischen Infrastrukturen, Sicherheitseinrichtungen usw.) können ihr Kind bis Mittwoch, 01.04.2020, schriftlich bei Gerlinde Sammer für die Osterferien anmelden: gerlinde.sammer@nenzing.at.

Covid 19 - Verlaufsstudie
Da serologische Tests (Tests zur Feststellung einer Infektion) derzeit nicht für alle Menschen angeboten werden können, sind andere Maßnahmen zur Schätzung der Zahl infizierter Personen erforderlich. Sogenannte Verlaufsstudien stellen beispielsweise eine solche Option dar.
Die Landessanitätsdirektion Vorarlberg bittet die BürgerInnen der Quarantänegebiete eine solche Verlaufsstudie zu unterstützen.

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.


Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
25.03.2020

Tagesaktuelle Information – Mittwoch, 25.03.2020 (17.30 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

heute haben viele von uns den dritten Werktag in der Ortsteilquarantäne verbracht. Noch immer treten neue Unklarheiten auf, die die zuständigen Behörden und Dienststellen Ihnen aber hoffentlich hinreichend beantworten können. Die jeweiligen Einsatzstäbe arbeiten auf Hochtouren, um die herausfordernde Situation bestmöglich zu bewältigen.

31 bestätigte Covid 19 - Fälle
Mit Stand von heute Morgen, 8 Uhr, hat sich die Zahl der bestätigten Fälle in Nenzing auf insgesamt 31 erhöht.

Testungen
Immer wieder wird gefragt, wieso nicht die gesamte Bevölkerung getestet wird.
Zur Erklärung: Die Tests funktionieren nur dann, wenn bereits Symptome auftreten. Wenn gesunde Menschen getestet werden, die den Virus bereits in sich tragen, aber noch keine Symptome da sind, dann kann es sein, dass der Test negativ ausfällt. Insgesamt ist Vorarlberg im Bundesländervergleich einer der Spitzenreiter was die Test-Kapazität anlangt. Hier sei gesagt: „Wer viel testet, findet viel.“ So lässt sich auch die im Vergleich relativ hohe Zahl an positiv auf COVID-19 getesteten Personen in Vorarlberg argumentieren.

Mehrsprachige Informationen
Die Projektstelle für Zuwanderung und Integration „okay.zusammen leben“ stellt auf ihrer Homepage eine Sammlung von mehrsprachigen Informationen zum Coronavirus zur Verfügung. Bitte überlegen Sie, wer in Ihrem Netzwerk mehrsprachige Informationen braucht, und geben Sie diese Information weiter.
Unter www.okay-line.at > „Aktuell“ finden Sie zahlreiche mehrsprachige Informationen zum Thema Corona-Virus.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
24.03.2020

Tagesaktuelle Information – Dienstag, 24.03.2020 (15.30 Uhr)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

in den letzten 22 Stunden ergaben sich wiederum einige Entwicklungen, von denen ich Ihnen berichten möchte:

29 bestätigte Covid 19 - Fälle
Mit Stand von heute Morgen, 8 Uhr, hat sich die Zahl der bestätigten Fälle in Nenzing auf insgesamt 29 erhöht.

Postpartner Tabak Trafik Hartmann
Ab heute Dienstag, 24.03.2020, hat der Postpartner Tabak Trafik Hartmann einen Notbetrieb aufgenommen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag, jeweils von 8 bis 13 Uhr.

Apotheke Nenzing
Um die KundInnen und MitarbeiterInnen der Apotheke Nenzing vor einer Ansteckung zu schützen, dürfen nur drei KundInnen gleichzeitig die Apotheke betreten. Bitte warten Sie bei größerem Kundenaufkommen vor der Apotheke an der frischen Luft. Halten Sie möglichst Abstand zu anderen Personen.
Betreffend die Versorgung muss kein Engpass befürchtet werden. Arzneimittel sind wie gehabt verfügbar und vorrätig. Die Apotheke wird trotz der Ortsteilquarantäne mit täglichen Lieferungen versorgt.

Geänderte Öffnungszeiten der Nahversorger
Der SPAR Supermarkt in Nenzing hat von Montag bis Freitag, von 7.40 bis 19 Uhr und am Samstag von 7.40 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Billa-Filiale in Nenzing hat von Montag bis Freitag, von 7.45 bis 19 Uhr und am Samstag von 7.45 bis 18 Uhr geöffnet.
Aufgrund der Ortsteilquarantäne und der dadurch fehlenden MitarbeiterInnen bleibt die Bäckerei Münsch vorläufig bis zum Ende der Ortsteilquarantäne geschlossen.
Die OMV-Tankstelle in Nenzing hat vorläufig bis zum Ende der Ortsteilquarantäne täglich von 7.00 bis 15 Uhr geöffnet.

Bitte denken Sie daran, die Geschäfte in der Zeit zwischen 8 und 9 Uhr für die Risikogruppe freizuhalten.

Öffentlicher Personennahverkehr
Die Bushaltestellen in Nenzing-Dorf und Beschling werden nicht mehr angefahren. Die aktuellen Fahrplaninformationen zu den Haltestellen außerhalb des Quarantänebereichs finden Sie unter www.vmobil.at.

Freizeitaktivitäten außerhalb des Quarantänegebietes
Mit Verweis auf den Lageplan der Vorarlberger Landesregierung möchten wir darauf hinweisen, dass der Nenzinger Himmel, die Alpe Gamp und ein Großteil des Walgauradweges entlang der Ill außerhalb der Ortsteilquarantäne liegen.

Lageplan Covid 19 Marktgemeinde Nenzing

Häusliche Gewalt
Das Land Vorarlberg hat die Krisenplätze in der Frauennotwohnung aufgestockt. Es stehen weitere vierzehn Plätze für Frauen mit deren Kinder zur Verfügung. Der Zugang erfolgt wie sonst auch über das Institut für Sozialdienste (Beratungsstelle Bludenz: 05 1755 560).

pro mente
Die sozialpsychiatrische Beratungsstelle Jugend Oberland der pro mente Vorarlberg, ansässig in der Bahnhofstraße in Nenzing, ist ebenfalls von der Ortsteilquarantäne betroffen. Da aber die Beratungen bereits im Vorfeld auf Home-Office und Telefon umgestellt wurden, ergeben sich keine Einschränkungen der Beratungsdienste.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
23.03.2020

Neue Informationen zur Ortsteilquarantäne

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

heute haben viele Mitbürgerinnen und Mitbürger den ersten Werktag in der Ortsteilquarantäne verbracht. Seit Bekanntwerden dieser, besonders für alle außerhalb von Nenzing arbeitenden Menschen, einschneidenden Maßnahme, durfte ich seitens der Bevölkerung viel Zuversicht und auch Verständnis für unsere Situation, in der wir uns alle befinden, erfahren. Ich danke Ihnen allen für den Zusammenhalt und das disziplinierte Verhalten in dieser außerordentlichen Situation. Wir können damit einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten.

Wer darf hinein? Wer darf hinaus?
Durch die Verordnung der Ortsteilquarantäne ergaben sich in der Bevölkerung viele Fragen. Die meisten davon betreffen das Thema „Wer darf hinein? Wer darf hinaus?“ Einige Antworten auf diese Fragen finden Sie im Schreiben der Vorarlberger Landesregierung:

WER DARF HINEIN? WER DARF HINAUS?

Derzeit 27-Corona-Positiv Fälle
Mit aktuellem Stand (23.03.2020, 17 Uhr) hat die Gesundheitsbehörde für unser Gemeindegebiet 27 positive Covid-19 Testungen bestätigt. Ich wünsche allen eine gute Besserung.

Nachbarschaftshilfe in Nenzing
Ältere und gesundheitlich belastete Menschen schützen sich am besten vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus, indem sie das Haus nicht verlassen. Um Ihnen das Zuhause-Bleiben zu erleichtern, haben sich bei der Marktgemeinde Nenzing bereits viele Freiwillige gemeldet, die ihre Dienste für dringend notwendige Lebensmittel- und Medikamentenbesorgungen anbieten. Wenn Sie Bedarf an einem solchen Botengang haben, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an Renate Greussing, T: 05525 62215 108, E: renate.greussing@nenzing.at (erreichbar von Mo – Fr, 8 – 12 Uhr).
Scheuen Sie sich nicht und nehmen Sie dieses Angebot in Anspruch!

Bezug "Gelber Sack"
Ab sofort können auch transparente Säcke (Mindestfassungsvermögen 60 Liter) für die Sammlung von Kunststoffverpackungen verwendet werden. Sie sind im Lebensmittelhandel erhältlich. Die Farbe des Sackes ist in diesem Fall nebensächlich. Der Inhalt muss aber wie beim Gelben Sack deutlich erkennbar sein. Schwarze oder andere nicht transparente Säcke werden bei der Abholung nicht mitgenommen, ebenso Säcke, die Fehlwürfe enthalten.

ÖBB
Wegen einer behördlichen Anweisung entfallen bei allen Zügen die Haltestellen Nenzing Bahnhof und Schlins-Beschling Bahnhof.

Tierärztliche Versorgung
Es wurde über die Tierärztekammer ein Bereitschaftsdienst für die Quarantänegebiete eingerichtet. Die Quarantäne-Gebiete Nenzing Dorf und Beschling werden ausschließlich von Frau Mag.a Gabi Cepicka (T: 05524 5100) versorgt.

Bewegung an der frischen Luft
Bewegung an der frischen Luft hilft uns derzeit allen. Spaziergänge alleine oder mit den Personen, mit denen man zusammenlebt, sind auch während der Ortsteilquarantäne weiterhin ohne zeitliche Beschränkungen erlaubt. Natürlich nur innerhalb bzw. außerhalb der Betretungsverbotszone, je nachdem, in welchem Nenzinger Ortsteil Sie wohnen.

e-Medien für ALLE!
Gerne möchten wir auf die Nutzung der Onlinebibliothek Vorarlberg hinweisen. Unter www.mediathek-vorarlberg.at können Sie digitale Medien auf verschiedenste Geräte herunterladen und nutzen. Aufgrund der aktuellen Situation bietet die Landesbüchereistelle Vorarlberg auch ohne gültiger Jahres- oder Familienkarte die kostenlose Nutzung an. Interessierte senden eine E-Mail mit Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Heimatgemeinde an mediathek@vorarlberg.at. Sie erhalten dann eine Bestätigungsmail mit dem Zugangscode und sind innerhalb weniger Stunden freigeschaltet. Der kostenlose Zugang gilt vorerst bis 13. April 2020.

Institut für Sozialdienste Vorarlberg
Aufgrund der Entwicklungen rund um das Corona-Virus sind viele Menschen besorgt. Für die NenzingerInnen sind die Herausforderungen besonders groß, da sie in einer Gemeinde leben, die teilweise unter Quarantäne gestellt wurde. "Um Menschen mit psychosozialen Fragen und Problemen nicht alleine zu lassen, bieten wir im ifs telefonische Beratungen an. Wir haben ein offenes Ohr für Sie und versuchen, gemeinsam mit Ihnen Lösungen zu finden.“
Die aktuellen Öffnungszeiten, an denen die BeraterInnen erreichbar sind, sind auf www.ifs.at/oeffnungszeiten zu finden.

ifs Beratungsstelle Bludenz Tel. 05-1755-560
ifs Beratungsstelle Feldkirch Tel. 05-1755-550
ifs Beratungsstelle Hohenems Tel. 05-1755-540
ifs Beratungsstelle Dornbirn Tel. 05-1755-530
ifs Beratungsstelle Bregenz Tel. 05-1755-510
ifs Beratungsstelle Bregenzerwald Tel. 05-1755-520

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

durch das strenge Einhalten aller Verhaltensregeln können wir dazu beitragen, dass nicht noch weitere Personen infiziert werden. Darum noch einmal der dringende Appell an alle:
Vor allem ältere und gesundheitlich belastete Menschen schützen sich, indem sie das Haus nicht verlassen. Halten Sie Abstand zueinander, auch zu Hause! Je besser die Hygienemaßnahmen wie Händewaschen eingehalten werden – desto mehr hilft es, das Corona-Virus einzudämmen.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler
21.03.2020

Teile von Nenzing unter Quarantäne

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

die Landesregierung stellt die Ortsteile Nenzing-Dorf und Beschling in der Marktgemeinde Nenzing ab 22. März bis 3. April 2020 unter Quarantäne. Grund für diese Maßnahme ist die laufende Steigerung von positiven COVID-19-Fällen in der Gemeinde in den letzten Tagen. Sie dient zum Schutz vor der Weiterverbreitung des Corona-Virus.

Seit Donnerstag, 19. März, können durch den Einsatz eines zusätzlichen Extraktionsroboters in der Pathologie Feldkirch alle Testungen tagesaktuell abgearbeitet werden. Dabei wurde festgestellt, dass in den letzten zwei Tagen die Zahl der Erkrankungen in Nenzing nochmals zugenommen hat. Per heute Abend, Samstag 21. März, liegen positive Testergebnisse von 22 Personen in Nenzing vor. Mittels eines gründlichen Kontaktpersonen-Managements konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Erkrankung einerseits durch positiv getestete Personen an der Mittelschule Nenzing sowie durch Rückkehrer aus Tiroler Skigebieten verbreitet wurde.

Durch die heute erlassene Verordnung, die um Mitternacht in Kraft tritt, wird das Betreten und Verlassen der Ortsteile Nenzing-Dorf und Beschling bis 3. April 2020 verboten. Ausgenommen sind nur Fahrten der Blauchlichtorganisationen, Fahrten für die allgemeine Versorgung sowie für die Gesundheitsfürsorge und Pflege. Zusätzlich dürfen Personen, die in Nenzing wohnen, einmal in die Ortsteile einreisen, müssen sich dann aber ebenfalls bis zum 3. April in Quarantäne begeben.
Personen, die außerhalb dieser beiden Ortsteile wohnen, dürfen einmalig bis Sonntag, 22. März 12:00 Uhr, ausreisen. Diese müssen sich, wenn sie in diesen Ortsteilen engere soziale Kontakte gehabt haben - dh. mehr als fünf Personen in einer Entfernung von weniger als zwei Metern und länger als 15 Minuten -, verpflichtend für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Sie haben ihre Daten unter Hinweis auf die Verordnung „Betre-tungsverbote für Ortsteile Nenzing-Dorf und Beschling“ bei der Bezirkshauptmannschaft Bludenz bekannt zu geben (Mail an absonderungsbescheid@vorarlberg.at).

Für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor Inkrafttreten der Verordnung in einem dieser Ortsteile aufgehalten und engere soziale Kontakte gehabt haben - auch hier gilt: mehr als fünf Personen in einer Entfernung von weniger als zwei Metern und länger als 15 Minuten -, sollen für die Dauer von mindestens 14 Tagen nach ihrer Abfahrt aus diesen Ortsteilen ihre sozialen Kontakte und die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln stark einschränken und den eigenen Gesundheitszustand selbst überwachen. Empfohlen wird eine freiwillige häusliche Isolierung für 14 Tage ab dem Zeitpunkt ihres Aufenthalts in diesen Ortsteilen. Diese Personen sollen das Kontaktformular auf der Website des Landes unter www.vorarlberg.at/Corona ausfüllen.

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

ich ersuche Sie zum Schutz unserer Bevölkerung dringend um Einhaltung dieser Verordnung und bitte Sie um Verständnis für diese Maßnahme.
Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen
BM Florian Kasseroler

Verordnung Betretungsverbot
Lageplan Covid 19 Marktgemeinde Nenzing
WER DARF HINEIN? WER DARF HINAUS?
17.03.2020

Gemeindeinformation zu Covid 19 Virus (Corona-Virus)

Liebe Nenzingerinnen, liebe Nenzinger,

durch die jetzige Situation bedingt sind wir alle gezwungen, unsere sozialen Kontakte ausschließlich mit jenen Menschen zu pflegen, mit denen wir zusammenleben. Ich ersuche Sie deshalb dringend, alle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus stehenden Verhaltensregeln und Hygienemaßnahmen einzuhalten und in solidarischer Weise einen Beitrag zu leisten, um die weitere Verbreitung des Virus möglichst einzudämmen.

Seitens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Marktgemeinde Nenzing wird alles unternommen, um in dieser schwierigen Situation zumindest die wichtigsten Dienstleistungen für Sie aufrecht zu erhalten. Dazu dürfen wir Ihnen folgende Informationen bekannt geben:

Rathaus:
Das Rathaus der Marktgemeinde Nenzing ist bis auf Weiteres für den direkten Bürgerkontakt geschlossen. Wir sind jedoch zu den gewohnten Öffnungszeiten telefonisch für Sie erreichbar und auch die Kommunikation per E-Mail bleibt gewährleistet.

Nachbarschaftshilfe:
Es haben sich bereits mehrere Freiwillige gemeldet, die ihre Dienste für dringend notwendige Lebensmittel-oder Medikamentenbesorgungen anbieten. Wenn Sie hierbei Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an das Sozialamt der Marktgemeinde Nenzing, 05525/62215-108, E-Mail: renate.greussing@nenzing.at.

Bauhof/Recyclinghof:
Der Bauhof und der Recyclinghof bleiben vorerst geschlossen. Die Abholtermine für die Papiertonne und Müllabfuhr (Rest- und Biomüll, Gelber Sack) werden jedoch wie geplant eingehalten.

Trinkwasserversorgung:
Das Leitungswasser kann ohne Bedenken konsumiert werden. Die Trinkwasserversorgung ist auf solche Situationen bestens vorbereitet und es ist für Sie nicht erforderlich, einen Wasservorrat anzulegen.

Kindergärten und Kleinkindbetreuung:
Alle Eltern wurden über die Betreuungsmöglichkeiten informiert. Die Betreuung in diesen Einrichtungen wird auf das unbedingt notwendige Mindestmaß reduziert. Bei einer Änderung der persönlichen Situation bzw. des Bedarfes ersuchen wir Sie um Kontaktaufnahme mit der Anlaufstelle im Rathaus unter 05525/62215-109, E-Mail: gerlinde.sammer@nenzing.at.

Schulen:
Alle Eltern wurden über die Betreuungsmöglichkeiten informiert. Die Betreuung in diesen Einrichtungen wird auf das unbedingt notwendige Mindestmaß reduziert. Bei einer Änderung der persönlichen Situation bzw. des Bedarfes ersuchen wir Sie um Kontaktaufnahme mit der Schulleitung.

Politische Gremien:
Aufgrund der Verschiebung der Gemeindevertretungs- und der Bürgermeisterwahlen bleiben die Organe der Gemeinde (Bürgermeister, Gemeindevorstand, Gemeindevertretung) bis zur Angelobung der neuen MandatarInnen im Amt.

Allgemeine Informationen:
Wenn Sie an Fieber und Husten leiden und auch mit einer infizierten Person in Kontakt waren, rufen Sie sofort die Nummer 1450 an. Wenn Sie nur vermuten eine Kontaktperson zu sein, füllen Sie zuerst das Formular auf „www.vorarlberg.at/corona“ aus und rufen erst danach die Nummer 1450 an.
Allgemeine fachliche Fragen zum Corona-Virus werden unter der Nummer 0800 555 621 beantwortet.
Ständig aktualisierte Lageberichte erhalten Sie unter www.vorarlberg.at/corona.

Ich ersuche Sie, den Anordnungen der Bundesregierung und der Behörden Folge zu leisten und die Handlungs-und Hygienevorschriftenzu beachten.
Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund.

Ihr Bürgermeister
Florian Kasseroler
16.03.2020

Rathaus geschlossen

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Rathaus für den direkten Bürgerkontakt geschlossen. Sie erreichen uns per E-Mail oder telefonisch.
Klicken Sie hier, um zu den Kontakten der einzelnen Dienststellen zu gelangen.

Kinderhaus-/Kindergartenanmeldung
Die vollständig ausgefüllten Anmeldeformulare für das Kinderhaus und den Kindergarten können Sie per E-Mail an gerlinde.sammer@nenzing.at schicken oder in den Briefkasten beim Rathaus Nenzing einwerfen.

Fragen beantwortet Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail: Gerlinde Sammer, gerlinde.sammer@nenzing.at, 05525 62215 109